Zertifizierung

Mit Sicherheit gute Produkte und guter Service

Da wir wissen, dass sowohl unsere Produkte als auch unser Service jeder Prüfung standhalten, lassen wir uns gerne von externen Prüfern unsere Qualität bestätigen.
Aus diesem Grund sind wir nach

ISO/TS 16949:2008

und nach

ISO 9001:2008 / JIS Q 9001:2008

zertifiziert.

Dadurch können Sie auch für Ihre Serienproduktion in unseren Service und in unsere Produkte vertrauen.

Geschichte

2008

Einführung des neuen Logos „NE“ inklusive des Launchs der neuen Homepage. Neugestaltung der Verpackung und des gesamten Corporate Designs.
Erweiterung der Produktpalette im Bereich Aftermarket auf Lagerschalen.

 

2006

Auszeichnung der Sicherheitsverpackung für den Ersatzteilbereich mit dem Deutschen Verpackungspreis 2006
Auszeichnung der Sicherheitsverpackung für den Ersatzteilbereich mit dem internationalen Verpackungspreis “WorldStar 2006”
Umzug des Büros von Tamm nach Münchingen

 

2005

Fusion der Schöttle Motorenteile GmbH mit der NPR of Europe GmbH

 

2004

SM ist weiterhin größter Lieferant in Russland für Lada Kolbenringsätze
Serienfreigabe bei BMW für die neue Benzinmotorenreihe NG-6

 

2003

Verabschiedung von Herrn Wolfgang Schöttle in den Ruhestand
Serienfreigabe Ventilsitzringe Gasmotoren für DaimlerChrysler M271 und VW Santana (China)

 

2001

SM ist größter Lieferant in Russland für Lada Kolbenringsätze
Einführung PVD-Technologie für DaimlerChrysler Baureihe 457/460/500 (LKW AXOR/FREIGHTLINER/ACTROS)

 

1999

Beginn Serienlieferung BMW Diesel
Beginn Serienlieferung Smart Dieselmotor (100%)
Erste Messeteilnahme MIMS Moskau

 

1998

Beginn Serienlieferung Audi V8 (nitrierte Stahlringe)
Beginn Serienlieferung Smart Benzinmotoren (100%)

 

1997

Einführung neuer V6/V8 Motoren (M112/M113) bei Mercedes-Benz mit nitrierten Stahlringen
Erfolgreich im Motorsport mit AMG Mercedes in der FIA-GT Serie

 

1996

Serienanlauf Mercedes-Benz Motor Baureihe 500 (LKW ACTROS)
Erfolgreich im Motorsport mit McLaren-Mercedes in der Formel 1

 

1995

Erste Serienfreigabe bei AMG (nitrierte Stahlringe bei C36)

 

1994

Beginn der Aktivitäten im Reparaturbereich in den Ländern der ehemaligen UdSSR, Polen, Ungarn und Rumänien

 

1993

Hauptlieferant bei Mercedes Benz für Benzinmotoren mit nitrierten Stahlringen

 

1992

Serienlieferung bei Triumph Motorcycles Ltd

 

1990

Serienanlauf M104E32
Vollständige Übernahme von Schöttle Motorenteile GmbH durch NPR

 

1989

Erste Serienfreigabe bei Mercedes-Benz für die seit 1986 erprobten nitrierten Stahlringe.
Motor: M104E32 6 Zylinder 3200 cc

 

1987

Einführung der ersten Kompressionsringe aus Stahl im SM Reparaturprogramm
1986Vorstellung der neuen NPR Technologie: “Kolbenringe aus Stahl mit nitrierten Oberflächen”

 

1985

Serienlieferung Mercedes-Benz für die LKW-Motoren der Baureihe 420

 

1984

Serienlieferung Mercedes-Benz für den Motor OM616

 

1982

Beginn von Serienlieferungen an Kolarov (Perkins-Lizenz in Bulgarien)

 

1981

Beginn von Serienlieferungen an RABA /Györ (M.A.N.-Lizenz in Ungarn)

 

1980

Beginn von Serienlieferungen für die Deutsche Demokratische Republik für PKW-, LKW- und Eisenbahnmotoren

 

1979

Serienbelieferung Mercedes-Benz Baureihe 400

 

1978

Belieferung der Kolbenproduktion von MAHLE I.M.P. (Istanbul Mahle Piston)

 

1977

Erste Messeteilnahme auf der IAA Frankfurt mit Vorstellung des Reparaturprogrammes “Std-Line-Ringset”

 

1976

Lieferung Erstausrüstung Mercedes-Benz Motor OM615 durch Innovation seitens NPR

 

1974

Erste Lieferungen für Erstausrüstungskunden im Bereich Kompressoren und Baumaschinen (Dieselrammen)

 

1973

Gründung Schöttle Motorenteile GmbH als Joint Venture zwischen Herrn Wolfgang Schöttle und Nippon Piston Ring