SecurityCheck

Trouble Tracer

Motorprobleme – Ursachen und deren Behebung

PVD-Kolbenringe

PVD-Kolbenringe: Hohe Lebensdauer – geringerer Verbrauch

Durch die stetige Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors steigt die thermische und mechanische Beanspruchung des Bauteils bei gleichzeitiger Reduzierung der Abmessungen. Den daraus resultierenden anspruchsvollen Anforderungen muss mit innovativen Technologien begegnet werden. Die Entwicklungsgeschichte führte vom einfachen Gussring zum Stahlring und weiter zu verschleißminimierenden Beschichtungen.

Bereits vor vielen Jahren wurde bei Nippon Piston Ring mit der Entwicklung von verschleißfesten PVD-Schichten begonnen. PVD steht für „Physical Vapour Deposition“, ein vakuumbasiertes Beschichtungsverfahren, bei dem Hartstoffschichten direkt auf der Kolbenringoberfläche abgeschieden werden.
PVD-Beschichtungen zeichnen sich durch eine sehr hohe Verschleißbeständigkeit aus. Erreicht wird diese durch eine hohe Härte (1400-2200Hv) und sehr dichte Schichtstruktur. Ein weiterer Vorteil ist die äußerst glatte Oberfläche, wodurch sich deutliche Reibungsvorteile ergeben.


Heute werden PVD-Ringe bei vielen Anwendungen erfolgreich eingesetzt. Im Nutzfahrzeugbereich mit geforderten Laufleistungen >1 Mio. Kilometer und bei modernen hochbelasteten Pkw-Dieselmotoren.








Aber auch bei Benzinmotoren wird die PVDTechnologie vermehrt eingesetzt. Durch den hohen Verschleißwiderstand bleibt die Ringkontur über eine längere Laufzeit erhalten. Dadurch lässt sich beispielsweise bei einem PVD-beschichteten Ölabstreifring die Ringspannung weiter reduzieren wodurch sich deutliche Reibleistungsvorteile ergeben.

Durch die innovative PVD-Technologie kann NPR of Europe reibungsarme und gleichzeitig hoch verschleißfeste Kolbenringe anbieten. So leistet NPR of Europe einen großen Beitrag zu noch sparsameren und langlebigeren Motoren!